Home → Aktuelles → Late-Bird-Tickets, Birgit Denk, Naked Lunch, u.v.m.

Calexico, The Darkness, Sepultura, u.v.m. in Bildein!

Late-Bird-Tickets, Birgit Denk, Naked Lunch, u.v.m.

vom 27. Mar 2018

Letzte Chance für alle Pinkarockerinnen und Pinkarocker, die im regulären Vorverkauf kein Ticket mehr ergattern konnten: Morgen Mittwoch (10 Uhr) gehen die letzten Karten für das bewusst klein und familiär gehaltene Festival in den Verkauf. Die Karten können ausschließlich online gekauft werden. Das erste Bandpaket rund um die amerikanische Tex-Mex-Formation und jahrelangen Festival-Wunschact Calexico, den britischen Hard-Rockern The Darkness, den Woodstock-Veteranen Ten Years After und den brasilianischen Thrash-Metal-Urgesteinen Sepultura schlug davor bereits erfreulich hohe Wellen.

In Rekordzeit waren die Tickets für die 19. Auflage des Festivals im südburgenländischen Bildein bereits im Dezember vergriffen. Um auch jenen Musikenthusiastinnen und –enthusiasten, die erst das musikalische Programm abwarten wollten, eine Chance auf Festivalkarten zu bieten, geht morgen ein kleines, letztes Kontingent an Tageskarten und Festivalpässen in den Verkauf.

Um auch allen Musikenthusiastinnen und –enthusiasten eine Chance auf Festivalkarten zu bieten, die erst das musikalische Programm abwarten wollten, geht morgen ein kleines, letztes Kontingent an Festivalpässen und Tageskarten in den Verkauf. Die Late-Nite-Tickets sind ab Mittwoch, 28. März, 10 Uhr, ausschließlich online unter oeticket.com und ntry.at zum regulären Vorverkaufspreis (Festivalpass: 77,- zzgl., Tageskarten: 44,- zzgl. Gebühren) erhältlich.

Auch die Programmplanung biegt in die Zielgerade ein: Mit der zweiten Bandwelle ist das Programm nahezu komplett. Diesmal stehen vor allem österreichische und ungarische Acts im Rampenlicht — der grenzüberschreitende Austausch sowie langjährige Kooperationen mit ungarischen Nachbarvereinen sind seit den Anfangsjahren wichtige Eckpfeiler des Festivals im 350-Seelen-Grenzdorf Bildein.
Mit BIRGIT DENK ist die Königin der wienerischen Mundart erstmals in Bildein zu sehen. Mit den Indie-Rockern von NAKED LUNCH feiert „die größte österreichische Band aller Zeiten, aus einer Zeit, als es keine großen österreichischen Bands gab“ ihre Auferstehung. Die Ska- und Reggae-verrückten Festivallieblinge OCHO MACHO sind in ihrer ungarischen Heimat längst auf den größten Festivalbühnen angekommen. Über den Gewinn zahlreicher Nachwuchspreise und Auftritte auf legendären ungarischen Festivals, durfte sich bereits die Rock’n’Roll-Nachwuchs-Kombo FATAL ERROR freuen. Stimmungsvollen Irish-Folk gibt es von THE SCARLET zu hören, die ihr ins Wasser gefallenes Konzert aus dem Vorjahr nachholen. Ruhigere, verträumte Klänge schlägt die Grazer —und teilweise südburgenländisch-besetzte — Dream-Pop-Band CRUSH an. Aus der heimischen Szene nicht mehr wegzudenken ist der musikalische Tausendsassa Thomas Pronai, der mit seinen BO CANDY & HIS BROKEN HEARTS im idyllischen Apfelgarten gastiert. Headbanger können sich auf die Metaller von ALL YOUR SORROWS freuen, deren Bandbiografie sogar bis nach Bildein reicht. Dem sagenumwobenen WULKATAL TRIO wird die Ehre zu Teil, die Opening-Party am Donnerstag zu eröffnen.

Fixer Bestandteil des Festivals sind natürlich auch heuer wieder der MUSIKVEREIN EBERAU und die ZAHORACKA BANDA — die kleinste Blasmusik der Welt, die dieses Jahr wieder mit der ungarisch-kroatischen Tamburizza KOPRIVE musiziert. Den letzten noch offenen Live-Act wird in bester Festivaltradition der Sieger des Bgld. Bandwettbewerbs „america is waiting“ einnehmen, der beim Finale am 29. Juni in der Cselley Mühle ermittelt wird.

Premiere feiert dieses Jahr der „muskalische Dorfspazierung“. Unter musikalischer Begleitung von FUZZMAN zeigen Bildeiner Originale und eine Abordnung der Festivalcrew die schönsten Flecken Bildeins.

Groß ist die Vorfreude auch auf die diesjährige Ausgabe des schrägen Literaturprojekts „Anschiffen“ am Pinkastrand. Intendant Christoph F. Krutzler lädt diesmal erstmals nur Frauen auf das Literatinnenfloß und die Ankündigung des Trios klingt verheißungsvoll: „Mit lieben Grüßen aus dem Wiener Untergrund: Kosmosbunny PUNEH ANSARI, Kardinal LYDIA HAIDER und Sonnenkönig MARIA HOFER geben sich die Ehre und treten zu einer Lesung zusammen. Das hat es noch nie gegeben! Das wird was! Freuet euch!”