Eine Lesung der besonderen Art: Anschiffen

Eine Lesung der besonderen Art: Anschiffen

vom 04. March 2014

Das geniale Kulturprojekt geht in seine dritte Runde. Heuer wurden die drei jungen burgenländischen Autoren Wolfgang Millendorfer, Michael Hess und Thomas Hofer beauftragt, eigens für die Lesung Stücke zu schreiben. Jeweils eine Kurzgeschichte und einige Gedichte bzw. Verse. Die Texte sollen leicht-flockig daher kommen und gleichzeitig doch einen höheren Anspruch haben. Entsprechend der regionalen Ausrichtung und Verhaftung des Festivals gibt es dabei einen intensiven Südburgenland-Bezug…

Die ersten Bandbestätigungen

Die ersten Bandbestätigungen

vom 19. February 2014

Gut Ding braucht anscheinend wirklich Weile. Lange mussten sich die Fans des kleinen feinen Festivals an der Pinka gedulden, jetzt ist es endlich soweit: Mit großer Freude präsentieren wir das erste Bandpaket! Ins Dorf ohne Grenzen kommen die genialen belgischen Triggerfinger mit ihrem Nr.1-Hit-Cover »I Follow Rivers« und die US-amerikanischen Hardrock-Heroes Skid Row mit fantastischer Bühnenshow. Zwei großartige österreichische Musikprojekte dürfen wir ebenfalls herzlich willkommen heißen: Effi mit Band und Dawa. Weitere Acts sowie die Headliner folgen in Kürze!

Vorverkaufsstart mit Frühbucheraktion

Vorverkaufsstart mit Frühbucheraktion

vom 10. November 2013

Festivalgenießer freuen sich: Am 8. und 9. August 2014 verwandelt sich das kleine Bildein bereits zum 15. Mal für ein paar Tage zur österreichischen Festivalmetropole. Die vielen Genussrocker, die heuer keine Karten mehr bekommen haben, sollten auch folgendes Datum rot markieren: Montag, 11.11.2013. Da ist nicht nur Faschingsbeginn, da feiern wir Burgenländer unseren Landespatron, da taufen wir unseren jungen Uhudler und da beginnt auch der Vorverkauf zum einzigarten Festival mitten im Dorf. Die streng limitierten Pinkarocker-Tickets (Early Bird Pässe, gültig für beide Tage) kosten diesmal Euro 53 EUR (der Festivalpass im regulären Verkauf 63 EUR). Eine Ersparnis von immerhin Euro 10 EUR pro Karte, also rasch zugreifen! Und in Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsfest vielleicht auch eine nette Geschenkidee...

aus dem archiv

Life Of Agony beim picture on festival 2009

Life Of Agony

im Jahr 2009

Seit dem ersten picture on im Jahr 2000 sind bereits 209 Künstler_innen aus 16 Ländern bei uns aufgetreten. Im umfassenden Bandarchiv findet ihr eine alphabetische Auflistung aller bisher aufgetretenen Bands und alle Lineups…

 

Echte Pinkarockerinnen und Pinkarocker schätzen sie Besonderheiten des feinen kleinen Festivals:

Bunt, bunter, picture on:
Auf die Mischung kommt es an.

Das Programm ist unverschämt bunt gemixt, quer durch alle Musikstile und gespickt mit vielen Stars und Schmankerln – da ist für jeden was dabei! Nirgendwo sonst harmonieren die unterschiedlichsten Musikrichtungen so brutal gut miteinander: Von Reggae bis Hardrock, von Electronic bis Metal, von Indie bis Ska, von Punk bis Worldmusic, von Folk bis Jazz – das picture on ist ein grenzenloses Fest der Musik. Summe werden 30 Acts die Pinka rocken. Neben internationalen Topformationen natürlich auch die besten Bands aus Österreich und Ungarn. Dazu die interessantesten Projekte aus dem Nachwuchsbereich. Und sogar Blasmusik gibt es.

zum Lineup

Einzigartig:
Das Festivalgelände im Dorfzentrum.

So etwas ist nur im 350-Seelen-Grenzdorf Bildein möglich: Ein mehrtägiges Rockfestival mitten im Ortszentrum. Direkt neben der Kirche unter der riesigen Platane steht die Hauptbühne. Nur ein paar Meter daneben kann man vom transparenten Weinarchiv aus - bei einem Gläschen Pinkawossa - die Stars rocken sehen. Die Aftershow-Partys im WeinKulturHaus sind legendär. Unglaublich chillig präsentiert sich die neue vergrößerte Chill-Out-Area im Apfelgarten mit der urigen Uhudlerbühne. Gasthaus und Kaufhaus sind quasi im Gelände inkludiert, ein Kaffeehaus gibt es in unmittelbarer Nähe. Perfekt auch der Campingplatz am Ortsrand mit angeschlossenem Parkplatz. Die Kantine dort wird als Buschenschank geführt. Ein weiteres Highlight findet sich einige Schritte nördlich: der grandiose Sandstrand an der Pinka. Gleich daneben der neue kleine Campingplatz mit Ruhebereich. Einfach herrlich gemütlich.

Gelände und Ambiente

Verbindend:
Ein Projekt der Völkerverständigung.

Mit Hilfe der Rockmusik werden Grenzen in den Köpfen abgebaut: Das Musikspektakel wird gemeinsam mit einem ungarischen Partnerverein organisiert. Die jahrzehntelang durch den Eisernen Vorhang getrennte Deutsch, Ungarisch und Kroatisch sprechende Region wächst wieder zusammen.

unsere Festivalphilosophie

Fair:
Die liberale Festivalpolitik.

Nicht Gewinnmaximierung, Überreglementierung, Kontrollwahn & Co. stehen im Mittelpunkt. Sondern der Besucher selbst als eigenverantwortlicher Musikfan, der den unkomplizierten Bildeiner Zugang zum Thema Rockfestival zu schätzen weiß! Faire Preise, eine angenehm stressfreie Campingplatz-Ordnung, zuvorkommende Securities und Ordner, Goodies wie der Verzicht auf ein Pfandsystem, etc. spiegeln diese Philosophie wider.

Tickets und Vorverkaufsstellen